Ein kleiner statistischer Nachtrag zur Saison 2000/2001

Zusammenstellung der einzelnen Partien. Die Sortierung der Spieler erfolgte nach der Setzliste.

Spieler            ESE EMD PBG AUR FSK HOL Pkt. Eins.      
Bruns, Edmund       ½   1   1   1   1   +      5   90,00%
Oster, Peter        ½   1   1   1   +   ½   4    5   80,00%
Olthoff, Jens                       -
Coordes, Johannes   ½   1   1   ½       ½      5   70,00%
Schipper, Harald        0       0   1       1    3   33,33%
Wroblewski, Edgar   0       1   ½   ½   ½      4   62,50%
Pruin, Sven         0   1   1   ½   0   +      5   50,00%
Hinrichs, Holger    ½   0   0           1      5   30,00%

 

                   ESE EMD PBG AUR FSK HOL Pkt. Eins.      
Brett 1             ½   1   1   1   1   +      5   90,00%
Brett 2             ½   1   1   1   +   ½   4    5   80,00%
Brett 3             ½   1   1   ½   -   ½      5   70,00%
Brett 4             0   0   1   0   1   ½      6   41,67%
Brett 5             0   1   1   ½   ½   +   3    5   60,00%
Brett 6             ½   0   0   ½   0   1   2    6   40,00%

Auffallend ist, dass die Mannschaftsleistung außerordentlich ausgeglichen zu bewerten ist, da nahezu alle Spieler einen guten Durchschnitt aufweisen können. Selten zuvor hat man eine Saison ohne große "Ausreißer" abgeliefert.

Die Spieler Edmund Bruns, Peter Oster und Johannes Coordes blieben in dieser Saison ungeschlagen; das gleiche gilt logischerweise für die ersten drei Bretter.

Johannes Coordes und Edgar Wroblewski wurden mit jeweils drei Punkteteilungen Remiskönige (und dürfen sich jetzt "Pazifisten der Saison 2000/2001" nennen, Anm. des webmasters).

Die Mannschaft konnte eines der besten Ergebnisse in der Geschichte des Verein erzielen. Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage fuhr man insgesamt 10:2 Mannschaftspunkte ein. Man durfte sich 19,5 Brettpunkte (von 32 möglichen) gutschreiben lassen. Diese entspricht einer Erfolgsquoten von 60,94 %.